Rosenkranzgebet im Aachener Dom

Liebe Freunde von Christus in die Mitte!, liebe Beterinnen und Beter,

im Jahr 2018 haben wir unsere Rosenkranz-Gebetsaktion gestartet: 4000 Gläubige haben seitdem einen unserer kleinen Rosenkränze erhalten und viele beten täglich ein Gesätz für die Neubelebung des Glaubens im Bistum Aachen. Vielleicht gehören Sie ja auch schon dazu.

Nun laden wir Sie herzlich ein zu einem gemeinsamen Rosenkranzgebet im Aachener Dom.

Unser Anliegen ist, dass immer mehr Menschen erkennen: Jesus Christus ist der von Gott gesandte Heiland der Welt! Er hat uns alle erlöst!

Lassen Sie uns daher unsere Bitten gemeinsam vor Gott bringen, einander in der Gemeinschaft stärken und unserer Rosenkranzaktion, die ein Gebetskraftwerk für den Erneuerungs-prozess im Bistum ist, neue Strahlkraft verleihen.

Am Sonntag, den 2. Februar 2020,
am Fest der Darstellung des Herrn, 15:30 Uhr

treffen wir uns in der Kirche St. Foillan. Von dort werden wir nach einer kurzen Einführung in einer Prozession  (300 m) betend zum Dom ziehen und um 16:00 Uhr vor dem Gnadenbild der Gottesmutter von Aachen den Rosenkranz beten.

Im Anschluss an das Gebet besteht die Möglichkeit zum Austausch, gegebenenfalls auch zur Teilnahme an einer speziellen Domführung (angefragt) und dazu, den christlichen Kinofilm „Das größte Geschenk“ https://www.dasgroesstegeschenk.com/trailer-de/ anzuschauen (17:00 Uhr, Eden Palast, Franzstraße, Fußweg ca. 500 m).

Mit dem Dompropst, dem wir von Herzen dafür danken, dass wir uns im Dom versammeln dürfen, laden wir Sie herzlich ein, den Feiertag mit der gemeinsamen Vesper um 18:00 Uhr zu beschließen.

Kommen Sie nach Aachen und legen Sie mit uns dafür Zeugnis ab, dass Christus das Licht ist, das die ganze Welt hell macht!  Bitte laden Sie auch andere Menschen ein, mitzukommen.

Im Anhang finden Sie zum einen dazu ein Poster zum Ausdrucken. Auf Wunsch schicken wir Ihnen aber auch gern  Werbeflyer und/ oder Poster zu. Bitte beachten Sie zum anderen aber auch den Brief (50 x 50) im Anhang.

Wenn Sie möchten, laden wir Sie ferner ein, uns kurz zu schreiben, warum Sie das gemeinsame Gebet und speziell auch den  Rosenkranz schätzen. Ihre Antworten würden wir gern (anonymisiert) veröffentlichen und anderen damit Mut machen, sich neu auf das Gebet einzulassen.

Herzlichen Dank und Gottes reichen Segen für das neue Jahr 2020,

 

Ihr Christus in die Mitte! – Team

 

Stimmen 

„Wir sind davon überzeugt, dass Ihre Initiative eine unerlässliche Voraussetzung für das Gelingen des Reformprozesses ist. (.) Ihnen Gottes Segen für die tolle Initiative.“ ( M. F. H.)

„Ich finde diese Aktion für uns Christen sehr bestärkend und freue mich, durch diesen Rosenkranz noch mehr in die Gemeinschaft aufgenommen zu werden. Allein das Gefühl, mit einem gesegneten Aachener Rosenkranz zu beten, stärkt mich auch in den Stunden, wo ich beruflich viel unterwegs bin. Danke für diese Aktion!“ (A.G.)

„Mit einer lieben Mitschwester bin ich morgens um halb neun telefonisch verabredet. Wir beten zusammen den Rosenkranz am Telefon. Sollte es mal passieren, dass der eine es vergisst, meldet sich immer der andere. So einfach stärken wir uns gegenseitig im Gebet! Ich möchte alle ermutigen, die sich beim Beten alleine fühlen, sich mit jemandem zu verabreden zum gemeinsamen Gebet.“

„Gebet ist nicht alles, aber ohne Gebet ist alles nichts.“ (Johannes Hartl)