Nachtanbeter für das 24 Stundengebet gesucht (1. Feitag im Monat)

Liebe Leserinnen und Leser unserer CE-Süsterseel Internetseite,

Eine Gruppe von Betern in unserer Kirche St. Hubertus in Süsterseel, hat große Freude daran, Zeit vor und mit dem Herrn zu verbringen. An jedem ersten Freitag ab 20.00 Uhr bis Samstags 16.00 Uhr übernehmen wir eine Stunde oder auch mehr, vor dem Allerheiligsten, um Gott näher zu kommen. Zur Einstimmung findet von 20.00 bis 22.00 Uhr unser XLT statt. Lobpreis und Anbetung, mit einem guten Impuls und der Gelegenheit zur Beichte.

Ich möchte sie gerne dazu einladen, an diesem besonderen Gebet teilzunehmen und sich berühren zu lassen, um die vorhandenen Beter zu unterstützen, aber auch um unser Gebetszeit zu erweitern.

Ich habe dazu passend ein Zitat zur Nachtanbetung von Pastor Bohnen erhalten, dass von Luisa Piccarretta stammt:

Man beachte, dass die Einsiedlerseele (damit meint die Autorin sich selbst) die Beschauung der verschiedenen Geheimnisse des Heilands zur Nachtzeit erfuhr, in der kurzer Schlaf mit der Passionsschau wechselte. Daraus kann man schließen, wie wohlgefällig dem Heiland Betrachtung und Gebet zur Nachtzeit sind. Während der Lärm der Welt verstummt und ihre Bewohner schlafen, teilt sich die Gnade des Herrn reichlicher den bei ihm wachenden Seelen mit. Einstimmig loben die heiligen Schriftsteller das nächtliche Gebet. „Um Mitternacht stehe ich auf, dich zu preisen“ (Ps. 119,62). Jesus selbst brachte ganze Nächte im Gebet zu, und nach seinem Beispiel singen verschiedene Orden um Mitternacht die Metten. Wem das nicht möglich ist, der möge abends die gute Meinung erwecken, mit jedem Atemzug, mit jedem Herzschlag während der Nacht den Allerhöchsten zu loben und zu lieben. Wählen wir uns wenigstens hier und da eine nächtliche Stunde zum Gebet und bedenken wir, wie viele Kinder der Welt Stunden der Nacht irdischen Anliegen widmen und wie viele Nächte die Sünder wachen, um ihre Freveltaten auszuführen. Sollten die frommen Christen nicht ab und zu eine Stunde der Nachtzeit dem Verkehr mit Gott widmen können, der sie für das Opfer der Nachtruhe reichlich mit geistlichen Gütern entschädigen wird?

Wenn ich nun Ihr Interesse geweckt habe, melden sie sich bei mir per E-Mail unter: edgar@tholen63.de